Gießerei

In der Gießerei Volkswagen Poznan entstehen Zylinderköpfe, die im Kokillengussverfahren, sowie Lenkgetriebegehäuse, die im Druckgussverfahren gefertigt werden.
Die Jahresproduktion liegt bei 4,0 Mio. Gussteilen. Wir beliefern mit Komponenten nahezu alle Marken des Volkswagen Konzerns.

Mit einer Jahrestonnage vom 30 000 Tonnen sind wir die zweit größte Giesserei des Konzerns und eine der größten in Europa. 20% Fahrzeuge, des Volkswagen Konzerns, sind mit einem Zylinderkopf aus Poznań ausgestattet. Jedes fünfte Lenkgetriebegehäuse der Volkswagen Gruppe stammt aus der Druckgießerei Volkswagen Poznań.

  • Kokillenguss

    Hier werden Zylinderköpfe gefertigt, Bestandteile des Verbrennungsmotors, die den Zylinderarbeitsraum von oben abschließen und mit dem Zylinderkurbelgehäuse verbunden sind. Die Kokillengüsse werden aus einer besonderen Aluminiumlegierung hergestellt, die im Laufe des Schwerkraftverfahrens in Metallformen, Kokillen genannt, gegossen wird. Um das Gießverfahren zu mechanisieren und zu automatisieren werden die Kokillen auf Kippgiessmaschinen mit Hydraulik Antrieb angebracht. Kokillengießanlagen sind an Dosierungsöfen aufgestellt, in die das flüssige Metall aus der Schmelzerei geliefert wird.

    Mehr Informationen

  • Druckguss

    Die Fertigung der Bauteile erfolgt in automatisierten Druckguss-Zellen unter Einsatz von Einspritzanlagen, die das Metall unter dem Druck von 1650t und 1350t einspritzen. Kernprodukt des Druckgussbereichs sind Lenkgetriebegehause.

    Mehr Informationen